Get Adobe Flash player

Kinderhandys

Telefone gibt es wie Sand am Meer. Aber richtige Kinderhandys findet man tatsächlich nur selten. Dabei stellen sie ein Muss dar, wenn man sich entscheidet, für sein junges Kind ein Handy zu beschaffen. Besonders Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren bedürfen praktisch einer Sonderabfertigung. Kinderhandys müssen zahlreiche Anforderungen erfüllen. Da die Kleinen dazu neigen, ihre Sachen ständig fallen zu lassen, besteht diese Gefahr selbstverständlich auch für das Handy. Kinderhandys müssen daher besonders robust und stoßfest sein. Denn schließlich möchte man nicht, dass das Handy nach einem Mal herunterfallen direkt wieder kaputt ist.

Unter anderem benötigen Kinderhandys eine äußerst einfache Navigation. Handys, die für Erwachsene einfach erscheinen, können für Kinder eine echte Hürde darstellen. Mittlerweile gibt es daher Kinderhandys, die kein Display besitzen. Mit diesen Kinderhandys kann man lediglich fünf Nummern anrufen, die im Vorfeld eingespeichert werden. Äußerst große Tasten sind ein weiterer Vorteil für Kinderhandys. So ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass Kinder mit ihren Fingern die richtigen Tasten nicht finden. Große übersichtliche Tasten sind daher ein absolutes Muss für Kinderhandys. Des Weiteren sollten Kinderhandys, wenn möglich, wasserfest sein. Häufig kann es vorkommen, dass das Handy unbewusst im Wasser landet, egal ob in einer Pfütze oder in der Toilette, die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Eine wasserfeste Außenschale kann schlimmeres verhindern und dafür sorgen, dass Kinder ihre lange Freude an dem Kinderhandy haben – die Eltern selbstverständlich auch, denn schließlich haben Kinderhandys, wie normale Handys, einen stolzen Preis. Üblicherweise sollten Kinderhandys nicht über Handyverträge gekoppelt ein.

Die besten Kinderhandys

Suche

Amazon Kinderhandys